Die Marke «Apple» gewinnt vor dem Bundesgericht

iPhone – Markenregistrierung Blog

Viele Schweizer KMUs verwenden als Firmen- oder Produktnamen englischsprachige Begriffe. Ein Beispiel dazu ist «Profi Clean». Der englische Begriff wird wohl als «speziell» oder «cool» und als Erkennungszeichen betrachtet. Doch wenn die Begriffe in Bezug auf das Unternehmen oder die Produkte eine beschreibende Bedeutung haben, sind sie als Markennamen äusserst schwach und somit ungeeignet. Englischsprachige Wörter erscheinen in der Schweiz als fremdartig, werden aber dennoch von der Mehrheit der Bevölkerung verstanden. Oder anders gesagt, übersetzt man diese Begriffe ins Deutsche, werden sie nicht als Markennamen erkannt. Während die deutschsprachigen Begriffe kaum ein KMU als Marke einsetzen würde, werden englischsprachige Begriffe dafür sehr gerne verwendet. Demnach macht das aber wenig Sinn. Denn was markenstrategisch schlecht funktioniert, hat auch seine Schwierigkeiten in Bezug auf Markenschutz.

Etwas besser ist die Ausgangslage, wenn ein Wort aus dem Wörterbuch stammt, jedoch in einer anderen Bedeutung verwendet wird. So wie es die Firma «Apple» getan hat. Die Firma hat es geschafft ihre Marke «Apple» so bekannt zu machen, dass sie gemäss interbrand.com als wertvollste Marke der Welt eingestuft wird. Sehr viele Menschen verbinden den Namen «Apple» mit den Produkten der Marke und nicht mit einem «Apfel».

Doch weil «Apple» die englische Übersetzung von Apfel ist, hat auch die Firma «Apple» in Bezug auf Markenschutz einige Herausforderungen zu bewältigen. So wollte das Schweizer Markenschutzamt (Institut für geistiges Eigentum) den Firmennamen «Apple» nicht als Markenname für Schmuck und Spielzeuge zulassen, weil ein Apfel als Form und Motiv für Spiele und Schmuck durchaus gebräuchlich ist. Das Bundesgericht hat nun eine Ausnahme gemacht und in einem Entscheid Apple den Markenschutz zugestanden. Weltbekannte Marken geniessen weiterreichende Markenschutzrechte wie Marken von kleinen KMUs. Und so kann es auch mal eine Ausnahme von der Regel geben.

KMUs empfehlen wir, sich von Anfang an von Experten beraten zu lassen, und mit einer starken Marke die Grundlage für ihren nachhaltigen Erfolg zu schaffen. Damit lassen sich später folgende kostspielige Herausforderungen vermeiden.

Gerne beraten wir Sie. Rufen Sie uns doch gleich an: 044 370 20 00

Weitere Informationen zum Markenschutz Schweiz: www.markenregistierung.ch

www.webcrunch.ch